Bauklötze/Bausteine/Baukasten

Bausteine waren anfangs meist aus Holz und zum Auftürmen bestimmt. Es gibt auch Hausbaukästen aus Steinen, Balken und anderen Elementen, mit denen Modellhäuser gebaut werden können.

Den Anker-Steinbaukasten mit Steinen aus Kunststein (Sand, Schlämmkreide und Leinöl) in den Farben rot, gelb und blau gibt es seit 1882. Er gilt als Prototyp des Systemspielzeugs. Die Produktion wurde 1963 offiziell beendet und 1995 wieder aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

12.1.8/2
Holzbaukasten, 1910 bis 1920
Rechteckiger Holzkasten mit dreiseitigem Einschieberand für flachen Deckel mit erhöhter Griffleiste. Die Seitenwände des Kastens sind ineinander verzapft. Die Füllung besteht aus 59 unterschiedlich großen Bauklötzchen verschiedener Formen und 6 gedrechselten Säulen. Zusätzlich ein Stein mit 2 Brückenhöhlungen. Der Rest besteht aus Quadern. Ein ähnlicher Kasten findet sich im Stukenbrok-Katalog S. 127 abgelichtet. (1912)

 

 

 

12.1.8/1a-w
Metallbaukastenteile (Märklin), ca. 1925-1940
Metallbaukasten mit Anleitung, Bau- und Konstruktionsteilen und kleinen Werkzeugen. Der Karton ist nicht mehr original, sondern eine Margarineverpackung. Zwei aneinandergeschraubte lange Lochstangen (Länge 34 cm, Breite 1,3 cm) gehören vermutlich nicht zur Originalausstattung.