SliderMontag.jpg
Montag ist nicht Ihr Tag?
Wir haben montags frei!
SliderMontag2.jpg

Aber den Rest der Woche sind wir hellwach!

Und suchen weitere ehrenamtliche Mitarbeiter
für unser Museums-Team.

SliderFilmAufIhrenPC2.jpg
Der Film „Aus dem Heuson-Museum auf Ihren PC – neue digitale Vermittlungsformate“

gibt einen Einblick in die Arbeit der Inventarisierer und zeigt, wie man vom heimischen PC aus genaue Informationen über die einzelnen Objekte abrufen kann.

SliderInventar2.jpg
Wer bisher nicht die Chance hatte, die neue Dauerausstellung vor Ort zu sehen

oder Lust auf viele zusätzliche Informationen zu den gezeigten Objekten hat, kann die Exponate nun virtuell besichtigen.
Ganz bequem vor dem heimischen PC.

SliderInventarAnleitung2.jpg
Anleitung zur Suche in unserer
Objekt-Datenbank
Slider70er.jpg
Die 70er Jahre –
Ein Lebensgefühl in orange

unsere aktuelle Sonderausstellung

SliderFilm70er2.jpg
Ein kleiner Vorgeschmack

auf die Sonderausstellung
"Die 70er Jahre –
Ein Lebensgefühl in orange"

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Die 70er Jahre – Ein Lebensgefühl in orange, Themenblock 3: Kino & Fernsehen – Kindheit – Das süße Leben

Kino
Erinnern Sie sich an die Kinofilme der 70er? Einige haben Kinogeschichte geschrieben: A Clockwork Orange, Der Exorzist, Der weiße Hai, The Rocky Horror Picture Show, Krieg der Sterne, Saturday Night Fever, Unheimliche Begegnung der dritten Art, Die Blechtrommel, Apocalypse Now, Alien…
Unter den Top-50-Kinofilmen in Deutschland waren allein zehn Filme über Sex, sechs Zeichentrickfilme und fünf James-Bond-Filme. In den deutschen Kinos starteten außerdem zehn Filme mit Terence Hill und/oder Bud Spencer. Auf dieser Infotafel finden Sie die Kinostarts in Deutschland.

Fernsehsendungen
Gleich zwei Tafeln werden gezeigt, auf denen die Fernsehsendungen der 70er Jahre in Erinnerung gerufen werden. Kindersendungen, Fernsehshows und Krimis, Musik, Politik- und Sportsendungen, Nachrichten und Magazine, Serien. Wer kann noch die Titelmelodien singen? Und wer kennt noch das Testbild zum Sendeschluss?

Kindheit
Erinnerungen an die Schulzeit: Geha-Füllfederhalter oder der Schülerfüller Pelikano, Scout-Schulranzen, Schulmilch und  Samstagsunterricht. Die Arbeitsblätter aus dem Matrizendrucker hatten einen unvergesslichen Geruch. Wenn der Overheadprojektor, Vorgänger des Beamers, Texte an die Wand warf, war die Schrift oft genauso unscharf wie auf den Arbeitsblättern des Matrizendruckers.
In das Poesiealbum konnten Mitschüler und Freunde poetische Verse eintragen. Ausgeschmückt wurde es mit Glanzbildern. Kinder-Trinkflaschen waren aus Plastik, bunt, mit Aufkleber ... und oft nicht dicht.
Da gab es das Bonanzarad mit Hirschgeweih-Lenker, Rollschuhe und Bobby-Car, Fangbecher, Klick-Fernseher und  Zaubertafeln, Wurliwurm, Schiebepuzzles, Slime und Playmobil, Gesellschaftsspiele, Klick-Klack-Kugeln und den Zauberwürfel.

Das süße Leben...
Kaugummiautomaten kamen ab 1945 mit den Kaugummis nach Deutschland. Später enthielten sie auch Plastikschmuck oder Spielzeug. Nicht nur sie sind aus dem Stadtbild verschwunden, auch einige Bonbons, Limonaden und Eissorten gibt es nicht mehr. Beim Lesen dieser Tafel werden süße Erinnerungen wach.
Was es aber an Süßigkeiten der 70er Jahre noch immer – oder wieder  – gibt, sie werden vielleicht überrascht sein. So wurden Kaugummi- und Schokoladenzigaretten, die den Originalen sehr ähnlich sehen, 2013 vom Europäischen Parlament aus Versehen verboten, das Verbot dann aber wieder gestrichen.
Einige dieser alten Bonbon- und Lutscher-Sorten kann man nicht nur in der Vitrine bestaunen, sondern auch vor Ort probieren!

Zum Thema Kindheit wird in der dritten der vier Vitrinen der Sonderausstellung Spielzeug der 70er Jahre gezeigt. Leihgeber, nicht nur aus Büdingen, haben uns dafür ihre lange gehüteten Schätze zur Verfügung gestellt. Wir sagen Danke!