Funde Wächtersbach

Inventarnummer: 19.3.4/1a-c
Objektbezeichnung: Glasofenfragmente
Dat. (Textuell): 1. Drittel 18. Jh.
Kriterien zur Datierung: Schätzung von H.P. Göpel, Breitenborn.
Entstehungsort: Wächtersbach, Gemarkung Wächtersbach, Glasgrund, Bodendenkmal Nr. PGIS - ID: 12.738-11-1.
Fundort: Wächtersbach, Gemarkung Wächtersbach, Glasgrund am 21.7.2020.
Objektgeschichte: Ähnliche Fundstücke und Fundort veröffentlicht in Gerhard Jahn, Glashütten in den Wäldern bei Wächtersbach, Sammel. Gesch. Wächtersbach Nr. 87, 1990.
Beschreibung: Sandstein, teilweise mit Überzug aus Quarzkeramik und/oder Glas. Sandstein entfärbt (weiß/marmorfarben). Der Überzug hat sich vermutlich aufgrund von Hitze/Ascheausflug im Glasofen aus dem Sandstein gebildet.
   
Inventarnummer: 19.3.4/2a-c
Objektbezeichnung: Glasofenfragmente
Dat. (Textuell): 1. Drittel 18. Jh.
Kriterien zur Datierung: Schätzung von H.P. Göpel, Breitenborn
Entstehungsort: Wächtersbach, Gemarkung Wächtersbach, Glasgrund, Bodendenkmal Nr. PGIS - ID: 12.738-11-1.
Fundort: Wächtersbach, Gemarkung Wächtersbach, Glasgrund am 21.7.2020.
Objektgeschichte: Ähnliche Fundstücke und Fundort veröffentlicht in Gerhard Jahn, Glashütten in den Wäldern bei Wächtersbach, Sammel. Gesch. Wächtersbach Nr. 87, 1990.
Beschreibung: Keramik, teilweise mit Glasüberzug, Fragment innen mit Resten eines eierschalenfarbenen Überzugs (Kalk?).