Vorbereitungen für Wiedereröffnung des Heuson-Museums laufen auf Hochtouren

Es geht kräftig voran im Heuson-Museum. Der Fußboden wurde in Teilen saniert. So wurden die Sandsteinplatten um drei der vier mächtigen Eichenpfeiler ausgetauscht. Dort waren durch aufsteigendes Wasser Ausblühungen entstanden.

Die Wände der ehemaligen Kaufhalle wurden frisch gestrichen und strahlen jetzt wieder wie neu. Als nächstes ist die Elektrik dran. Alte Verkabelungen werden entfernt, neue Leitungen für den Stromanschluss der Vitrinen werden verlegt.

In ca. einer Woche werden die elf neuen Vitrinen geliefert und aufgebaut. Dann kann die Umsetzung des neuen Ausstellungskonzepts angegangen werden. Zu jeder Vitrine wird eine großformatige Infotafel weitere Erklärungen zum jeweiligen Thema geben und die Objekte in einen größeren Erklärungszusammenhang stellen.

Das Museum wird am 19. Mai um 14.00 Uhr wieder eröffnet. Zu diesem besonderen Tag sind alle Interessierten herzlich eingeladen, um sich von der neuen Präsentation der Geschichte Büdingens und seines Umlands ein Bild zu machen und viele bislang unbekannte Eindrücke zu gewinnen.